Zur Onlineversion

Guten Tag,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich langsam seinem Ende zu. Das Corona-Virus hat uns alle in Atem gehalten und wird es wohl leider noch weiter tun.

Die Unternehmen in Deutschland und natürlich auch in unserer Region sind von den Auswirkungen der Pandemie hart getroffen. Aus diesem Grund hat die WSW im vergangenen Jahr den Schwerpunkt ihrer Arbeit an die aktuelle Situation angepasst, um den Unternehmen in dieser schwierigen Zeit bestmögliche Unterstützung zu bieten. Und unser Angebot wurde rege genutzt: Viele Unternehmen haben uns direkt kontaktiert, unsere virtuellen Formate zu aktuellen Themen und Fördermöglichkeiten genutzt oder die Informationen auf unserer Internet- und Facebookseite abgerufen.

Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen ist es uns gelungen, in diesem Jahr gemeinsam mit Gesellschaftern, Partnern und Unternehmen eine Reihe von Aktivitäten und Projekten anzustoßen bzw. umzusetzen und ich danke allen Beteiligten ganz herzlich für die Unterstützung und das Vertrauen, das Sie der WSW entgegengebracht haben. Besonders bedanken möchte ich mich bei unseren Gesellschaftern, ohne deren finanzielles Engagement unsere Arbeit nicht möglich wäre.

Viel Spaß nun bei der Lektüre der neuesten Ausgabe unseres Newsletters, in dem wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Projekte und Neuigkeiten aus unserer Region geben. Wie immer freue mich über Ihr Feedback. Sollten Sie Themen und Inhalte vermissen, so lassen Sie es mich gerne wissen!

Ich wünsche Ihnen schöne und erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

Ihr

Alexander Maas | Geschäftsführer

Wirtschaftsregion Südwest

Geschäftsstelle Lörrach

Marie-Curie-Straße 8
79539 Lörrach
Tel: +49 (0) 76 21 5500-150
Fax: +49 (0) 76 21 5500-155
E-Mail: info@wsw.eu

Geschäftsstelle Waldshut

Gartenstraße 7
79761 Waldshut-Tiengen
Tel: +49 (0) 77 51 86-2603
Fax: +49 (0) 77 51 86-2699
E-Mail: info@wsw.eu

www.wsw.eu

Unsere Portale

www.sw-plus.de
www.hochrhein-erleben.de

Die WSW informiert
Wahlen bei der WSW

Die Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsregion Südwest GmbH hat in ihrer letzten Sitzung den Aufsichtsrat für die nächsten vier Jahre gewählt. Zudem hat der Aufsichtsrat aus seinen Reihen den Vorsitz sowie die Stellvertretung neu bestimmt. Für die Wahlperiode 01.01.2021 bis 31.12.2022 ist Landrätin Marion Dammann Aufsichtsratsvorsitzende und Landrat Dr. Martin Kistler ihr Stellvertreter. Wir gratulieren zur Wahl, bedanken uns für das Engagement und freuen uns auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit.

zum Organigramm der WSW
Herzlich willkommen Höchenschwand!

Geschäftsführer Alexander Maas freut sich, die Gemeinde Höchenschwand als 42. Gesellschafter der WSW begrüßen zu dürfen. Zuvor hatte die Gesellschafterversammlung der WSW dem vom Höchenschwander Bürgermeister Sebastian Stiegeler gestellten Beitrittsgesuch zum 1. Januar 2021 einstimmig zugestimmt. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Zur Übersicht der WSW-Gesellschafter
Neue Mitarbeiterin der WSW

Seit dem 15. Oktober 2020 ist Angelika Wolf Projektverantwortliche für den Bereich Standortmarketing bei der WSW. Sie ist dabei für die Weiterentwicklung der Fachkräfteportale SW+ und HOCHRHEIN erleben verantwortlich. Frau Wolf ist gelernte Industriekauffrau, Mutter einer 4-jährigen Tochter und lebt seit neun Jahren im Landkreis Lörrach. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung und heißen Frau Wolf herzlich willkommen in unserem Team!

Team der WSW
RegioWIN 2030 – Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein beteiligt sich mit fünf Leuchtturmprojekten

Die RegioWIN-Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein, zu der auch die Landkreise Lörrach und Waldshut zählen, beteiligt sich mit insgesamt fünf Leuchtturmprojekten am Landeswettbewerb RegioWIN, der 2021 in die zweite Runde geht. Die Projekte mit den Themenschwerpunkten Holzbau, Gesundheit, Wasserstoff, Weinbau und Innovation wurden durch den Lenkungskreis priorisiert und verabschiedet. Somit können die Projekte nun bis spätestens 18. Dezember 2020 bei den Ministerien eingereicht werden. Danach prüft und bewertet eine unabhängige Jury die landesweit eingereichten Projekte. Die Prämierung durch die Ministerien erfolgt am 15. April 2021 in Stuttgart. Wir drücken den Pojekten der Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein die Daumen und halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

Infos zu RegioWIN
Mindestlohn 2021/2022: Was ändert sich?

Das Bundeskabinett hat die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen. Damit wird der gesetzliche Mindestlohn zum 1. Januar 2021 zunächst auf 9,50 Euro angehoben und steigt dann in weiteren Schritten zum 1. Juli 2021 auf 9,60 Euro, zum 1. Januar 2022 auf 9,82 Euro und zum 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro.

zur Webseite des BMAS
Unterstützung in Zeiten von Corona
Informationen für Unternehmen

Noch immer stellt das Coronavirus (Sars-CoV-2) Unternehmen in Deutschland und weltweit vor enorme Herausforderungen. Aus diesem Grund haben wir bereits Mitte März ein Informationsangebot für Unternehmen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut zusammengestellt. Wir bündeln auf dieser Seite wichtige Hinweise und Informationen, die sowohl allgemeine als auch branchenspezifische Fragestellungen beantworten. Die WSW möchte damit einen Beitrag zur sachlichen Information und Aufklärung für Unternehmen leisten.

Selbstverständlich können Sie sich auch mit Ihren individuellen Fragestellungen jederzeit an uns wenden!

zur Coronaseite
Corona-Sonderprämie

Wer seinen Mitarbeitern eine Corona-Sonderprämie von bis zu 1.500 Euro auszahlen möchte, sollte sich beeilen. Der Bonus ist Stand heute nur bis 31. Dezember 2020 steuerfrei. Das Geld muss also zwingend noch in diesem Jahr auf dem Konto der Beschäftigten eingehen.

zur Webseite des Bundesfinanzministeriums
Corona-Hilfen der Bundesregierung

Novemberhilfe | Dezemberhilfe
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen viele Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen direkt oder indirekt durch angeordnete Schließungen. Die Bundesregierung unterstützt die Betroffenen mit der sogenannten Novemberhilfe. Die FAQ zur Novemberhilfe erläutern wesentliche Fragen zur Handhabung und bieten Informationen für antragsberechtigte Unternehmen und Soloselbständige. Diese Hilfe wird nun aufgrund der Verlängerung der Schließungen bis zum 20. Dezember 2020 im Rahmen der Vorgaben des EU-Beihilferechts verlängert. Damit sollen auch für die Zeit der Maßnahmen im Dezember von diesen Schließungen betroffenen Unternehmen Zuschüsse in Höhe von bis zu 75 Prozent des Vergleichsumsatzes im Jahr 2019 als Hilfen zur Verfügung stehen („Dezemberhilfe“). 

Überbrückungshilfe II | Überbrückungshilfe III
Die Überbrückungshilfe ist ein gemeinsames Angebot von Bund und Ländern und bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige sowie gemeinnützige Organisationen. Sie hilft, Umsatzrückgänge während der Corona-Krise abzumildern. Anträge für die Fördermonate September bis Dezember können bis zum 31.01.2021 gestellt werden. Die FAQ zur Überbrückungshilfe II erläutern wesentliche Fragen zur Handhabung der zweiten Förderphase des Bundesprogramms. Das Programm wird nun als sogenannte Überbrückungshilfe III bis Ende Juni 2021 verlängert und noch einmal deutlich erweitert. 

zu den Corona-Hilfen der Bundesregierung
Aktualisierte Broschüre "Wirtschaftsförderung des Landes Baden-Württemberg in der Corona-Krise"

In der Broschüre finden Sie, laufend aktualisiert, das gesamte Förderangebot für Unternehmen aus Baden-Württemberg:

  • Finanzielle Zuschüsse
  • Liquiditätshilfen
  • Bürgschaften
  • Sonstige Förderinstrumente
Download der Broschüre
Standort-Marketing
Film ab! Fachkräfte für die Region

Unter dem Motto „Willst du mehr vom Leben, dann zieh in den Südwesten!“ haben wir die Social Media Kampagne 2020 unseres Fachkräfteportals "SW+ Südwesten mehr (er)leben" gestartet. Seit Anfang November werden verschiedene Werbevideos für die Fachkräftegewinnung an definierte Zielgruppen auf Facebook ausgestrahlt. Beispielsweise erzählen Maike vom Landratsamt Lörrach sowie Jonas von den Kliniken des Landkreises Lörrach den Zuschauern, warum sie sich in ihrer neuen Heimat wohl fühlen. Daneben werden nach und nach zahlreiche kürzere Videos online gestellt, in denen neben Maike und Jonas noch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer SW+ Partner beantworten, was ihnen als Zugezogene im Südwesten gefällt. Alle Videos sind auf Facebook sowie auf der Webseite von SW+ zu finden.

Folgen Sie uns und werden Sie unser Fan:

Zieh doch auch hierher
DIGIHUB Südbaden
resin ist neuer Sponsor des DIGIHUB Südbaden

Als Konsortialpartner des DIGIHUB Südbaden und DIGIHUB-Standort für die Landkreise Lörrach und Waldshut freut sich die WSW, dass die resin GmbH & Co. KG Sponsor des Projekts geworden ist. Mit resin unterstützt somit ein weiteres Unternehmen aus unserer Region das Digitalisierungprojekt. Speziell wenn es um Büroprozesse, Dokumentenmanagement, Druckerlandschaften uvm. geht, ist durch sinnvolle Digitalisierung vieles möglich und birgt enormes Einsparpotenzial. Auch im Bereich Green IT, Green Printing, Cloud-Lösungen und Mailingsysteme bietet resin starke Expertise. Für 2021 plant der DIGIHUB gemeinsam mit resin (Online-)Events, Podcasts, Blogbeiträge und weitere Kooperationen.

zum DIGIHUB Südbaden
InnovationsForum Südwest
Netzwerker gesucht!

Sind Sie Netzwerker? Wir auch!
Aus diesem Grund haben wir ein Netzwerk für innovative Unternehmen aus den Landkreisen Lörrach und Waldshut gegründet, in dem sich Geschäftsführer und Entscheider regelmäßig treffen. Wir fördern den Austausch, schaffen Synergien und gehen gezielt auf Themenwünsche der Gruppe ein. Design thinking, Wissenstransfer über Generationen, Fördermöglichkeiten und viele weitere Themen stehen in nächster Zeit auf der Agenda. Mitglieder sind sowohl Startups, wie auch etablierte KMU. Beim offenen Austausch kann voneinander profitiert werden und innerhalb des Netzwerks können Kooperationen und Partnerschaften entstehen. 

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen! Viele Unternehmen aus unseren Landkreisen sind bereits Teil unseres Netzwerks. Eines zeichnet sie alle aus: Sie haben Lust, sich aktiv mit innovativer Zukunftsplanung zu beschäftigen und sie inspirieren sich gegenseitig. Möchten auch Sie Teil des Netzwerks Firmen innovativ werden? Dann melden Sie sich bei Monika Studinger, Projektleiterin Innovationsmanagement bei der WSW.

zum InnovationsForum Südwest
Die Kurzvorträge unserer Referenten sind online!

Ziel der Innovations-Eventreihe #zukunftsmacher ist die Schaffung einer regionalen Innovationskultur und der kreative Austausch unter den Teilnehmern. Mit wechselnden Themen, spannenden Referenten und Zeit zum Netzwerken lädt das InnovationsForum Südwest einmal jährlich alle „Zukunftsmacher“ aus der Region ein. 

Bei der diesjährigen Veranstaltung am 29. Oktober wurden den Teilnehmern drei Megatrends vorgestellt. Die Videos zu den Kurzvorträgen der Referenten sind online abrufbar:

Aktuelles aus der Region
Sei loyal - kauf lokal

Am Ende dieses besonderen Jahres, das sicherlich in die Geschichtsbücher eingehen wird, möchten wir mit einer Bitte an Sie herantreten: Unterstützen Sie die Firmen in der Region! Viele Wirtschaftszweige kämpfen aufgrund der Lockdown-Massnahmen ums Überleben. Wir alle können dazu beitragen, dass die Vielfalt unserer Innenstädte, der Gastronomie und der kulturellen Angebote erhalten bleiben:

  • kaufen Sie lokal und unterstützen Sie so die Händler vor Ort
  • holen Sie sich das Essen aus Ihrem Lieblingsrestaurant nach Hause
  • verschenken Sie zu Weihnachten regionale Gutscheine

Die regionale Wirtschaft wird es Ihnen danken!

Startup Academy Lörrach

Die Startup Academy Lörrach ist eine sozialunternehmerische Initiative für die Region. Sie ist Anlaufstelle für Menschen mit (Geschäfts-) Ideen und unterstützt Gründerinnen und Gründer sowie Startups gezielt, in dem sie diese im Rahmen eines individuellen Begleitprogramms mit Mentoren und Experten verbindet, welche ihr Know-how in neue Ideen investieren.

Im Fokus der Unterstützung steht die Gründerperson (oder das Gründerteam), die durch ein Angebot an Beratung und Mentoring, Wissensvermittlung und Workshops sowie dem Erschließen von relevanten Netzwerken gefördert wird.

zur Startup Academy Lörrach
CULT digital

Am 5. und 6. März 2021 wird die Job- und Bildungsmesse CULT erstmalig "digital" stattfinden. Jeder Aussteller präsentiert sich dabei individuell am eigenen Messestand und stellt den Besucherinnen und Besuchern mittels Broschüren, Bildergalerien und Videos alle Informationen zum Abruf bereit. Zudem ist ein Live Chat und ein Rahmenprogramm geplant.

zur Job- und Bildungsmesse
Landkreis Lörrach: Photovoltaik auf Freiflächen

Der Landkreis Lörrach hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 eine klimaneutrale Region zu sein. Um dies zu erreichen, müssen sämtliche Potenziale der erneuerbaren Stromerzeugung ausgeschöpft werden. Das größte Potenzial im Landkreis Lörrach besteht aus der Photovoltaik, welche nicht nur auf Dachflächen, sondern auch auf sogenannten Freiflächen installiert werden kann. Der Landkreis Lörrach hat ein Video erstellt, das Wissenswertes rund um das Thema "Photovoltaik auf Freiflächen" enthält. Es soll Eigentümerinnen und Eigentümer potenziell nutzbarer Flächen auf das Thema aufmerksam machen.

zum Video
Persönliche Schutzausrüstung kann beim Landkreis Waldshut bestellt werden

Der Landkreis Waldshut hat zu Beginn der Corona-Pandemie Bestände an persönlicher Schutzausrüstung beschafft, die zunächst vor allem an Kliniken, Pflegeheime und Praxen geliefert wurden. Die Schutzausrüstung kann nun auch von Firmen, Praxen aller Art oder Privatpersonen, die beispielsweise Angehörige pflegen, zum Selbstkostenpreis erworben werden. Dieses Angebot gilt nur für Unternehmen und Personen aus dem Landkreis Waldshut!

weitere Informationen und Bestellformular
Ausgezeichnete Unternehmen
Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren den ausgezeichneten Unternehmen unserer Region!

Seit 2018 wird der Preis "Projekt Nachhaltigkeit" von den vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) verliehen. Initiator des Preises ist der von der Bundesregierung berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung. In diesem Jahr ging einer der Preise an die Holzbau Bruno Kaiser GmbH aus Bernau. Mit dem Projekt „Holzbau gegen die Erderwärmung“ will das Unternehmen anhand von aus Holz gebauten Gebäuden darüber aufklären, was der Holzbau heute leisten kann.

Die Nachhaltigkeits-Kompetenz der Privatbrauerei Waldhaus wurde durch das Deutsche Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie erneut bestätigt. Neben der Installation einer Photovoltaik-Anlage mit rund 460 Kilowatt Peak wurden die Investitionen in eine neue Kälteanlage, die Modernisierung und Optimierung von Füllerei und Dampferzeugung und die Nahwärme-Anbindung des Brauereigasthofes vor dem Hintergrund der möglichen CO2-Einsparpotenziale besonders hervorgehoben.

Die Stadtwerke Bad Säckingen sind Top Innovator 2020. TOP 100 ist seit über 25 Jahren am Markt und ist die wichtigste Auszeichnung für innovative Unternehmen im Mittelstand. Mit dieser Auszeichnung gehören nun auch die Stadtwerke zum „Club of Excellence“, in dem sich die deutsche Innovationselite versammelt.

Haben auch Sie eine Auszeichnung oder einen Preis erhalten? Dann lassen Sie es uns wissen. Gerne veröffentlichen wir die Information an dieser Stelle.

Tschüss 2020 / Willkommen 2021

Das Team der WSW wünscht Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Adventszeit, erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr 2021.

Für das kommende Jahr haben wir wieder spannende Projekte und Aktionen geplant, um gemeinsam mit Ihnen die zukunftsfähige Entwicklung unserer Region zu fördern. Lassen Sie sich überraschen!

Newsletter abmelden | Impressum | Datenschutzerklärung
Wirtschaftsregion Südwest GmbH | Marie-Curie-Straße 8 | 79539 Lörrach | Deutschland
Tel: +49 (0) 76 21 5500-150 | Fax: +49 (0) 76 21 5500-155 | E-Mail: info@wsw.eu | www.wsw.eu

USt.-ID-Nr.: DE183759862 | Geschäftsführer: Alexander Maas
Vorsitzende des Aufsichtsrates: Marion Dammann, Landrätin Landkreis Lörrach