• Wirtschaftsregion Südwest - Die Wirtschaftsförderung für die Landkreise Lörrach und Waldshut

InnovationsForum Südwest

Das regionale Innovationsmanagement für die Landkreise Lörrach und Waldshut

Neuigkeiten aus dem InnovationsForum Südwest

Webseminar-Reihe "Di-Day - Digitale Soforthilfe"

Di-Day-Reihe - Webinare „Digitale Soforthilfe“

Ziel unserer Webseminar-Reihe "Di-Day - Digitale Soforthilfe" ist, Ihnen die Hemmungen vor digitalem Marketing bzw. Vertrieb zu nehmen und Ihnen möglichst praxisnahe und schnell umsetzbare Tipps zu geben, wie Sie Ihr Unternehmen besser positionieren und über digitale Wege Umsatz generieren können.

Natürlich werden diese Maßnahmen nicht nur durch die Krisenzeit helfen, sondern auch danach einen großen Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten.

Hier finden Sie die Aufzeichungen der bereits stattgefundenen Webseminare:

  • 05.05.2020 | Facebook für Einsteiger | Referentin: Julia Heim / Teppich Jordan
    zur Aufzeichnung
  • 19.05.2020 | Die richtige Social Media Plattform für Ihr Unternehmen | Referentin: Stephanie Holmes / YNovation
    zur Aufzeichnung | Passwort: 5X!8Y1n.
    zur Präsentation
  • 26.05.2020 | Mobile App Lösungen für Digitale Kommunikation für B2B//B2C//Organisationen//Vereine“ | Referenten Oliver Novak / logoslab und Thomas Wartner / Stulz Moden
    zur Aufzeichnung | Passwort: 5K?&4q&6
    zur Präsentation
  • 14.07.2020 | SEO - Teil 1 | 13 konkret umsetzbare SEO- und Google Ads-Tipps vom Profi | Wie Sie mit Ihrer Website bei Google mehr Sichtbarkeit, Aufträge und Umsatz aufbauen | Referent: Tobias Fox / Strategieberater und Google Experte in der Stuttgarter Digitalagentur VERDURE sowie Lehrbeauftragter für Online Marketing an Hochschulen und Universitäten
    zur Aufzeichnung | Passwort: 9U!k4t7@
    zur Präsentation
  • 28.07.2020 | SEO - Teil 2 mit Live Website Check | Referent: Tobias Fox / Strategieberater und Google Experte in der Stuttgarter Digitalagentur VERDURE sowie Lehrbeauftragter für Online Marketing an Hochschulen und Universitäten
    zur Aufzeichnung | Passwort: #MGa+R2g
    zur Präsentation


Die nächsten Termine unserer Webseminar-Reihe Di-Day:

  • 10.11.2020 | 8:00-9:00 Uhr | Slack - where work happens | Referent: Methodios Chousmekiaris / Slack, München

Weitere Themen sind in Planung, gerne nehmen wir auch Themenwünsche entgegen: monika.studinger@wsw.eu

Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Infektionszahlen in unseren beiden Landkreisen haben wir entschieden, sämtliche geplante Präsenzveranstaltungen des InnovationsForums Südwest bis Ende 2020 abzusagen.

Do 29.10.2020 | 14:00 Uhr - 17:00 Uhr | Online
STD Zukunftsmacher 2020

Innovations-Event #zukunftsmacher

Wir laden Sie herzlich zum Innovations-Event #zukunftsmacher 2020 ein, das in diesem Jahr aufgrund von Corona digital stattfindet.

In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit dem Thema Megatrends. Megatrends sind große Herausforderungen: Sie werden unser Leben von morgen bestimmen und machen uns unmissverständlich klar, dass ein Umdenken in vielen Bereichen unumgänglich ist. Gleichzeitig bieten Megatrends enorme Chancen – vorausgesetzt, man setzt sich schon heute systematisch mit ihnen auseinander. Und das genau das möchten wir gemeinsam mit Ihnen tun! Mit Stefan Ruppaner, Uwe Baumgartner und Frank Scheelen haben wir drei außergewöhnliche Personen gefunden, die mit uns die Megatrends Wissenskultur, Neo-Ökologie und New Work näher beleuchten.

mehr

Fr 06.11.2020 | 17:00 Uhr - 20:00 Uhr | IHK Konstanz | unter Vorbehalt
IHK Hochrhein-Bodensee

Infoveranstaltung zum Thema Digitalisierung

Digitale Geschäftsmodelle sind einer der Top-Trends, welche die Digitalisierung mit sich bringt. Sie ermöglicht es Unternehmen, die bisher im rein physischen Produktgeschäft tätig waren, mittels Auswertung von Daten neue (digitale) Geschäftspotenziale erschließen zu können und ihre eigene Performance zu verbessern.

Die IHK Hochrhein-Bodensee und das Kompetenzzentrum Smart Services (Standort Konstanz) veranstalten gemeinsam zum Themenschwerpunkt Digitale Geschäftsmodelle entsprechende Workshops. In diesen sollen den Teilnehmenden neben theoretischen Inputs auch Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen vermittelt werden. Unter anderem erfahren Sie, wie Sie mit geringem Aufwand Potenziale für die sinnvolle Analyse von Daten identifizieren können und was Sie bei der Konzeptionierung digitaler Geschäftsmodelle berücksichtigen sollten. Dem schließt sich ein interaktiver Teil an, in dem die erlernten Werkzeuge probeweise umgesetzt werden sollen. Raum für Networking und Austausch soll ebenfalls geboten werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich

Programm und Anmeldung

Di 10.11.2020 | 08:00 Uhr - 09:00 Uhr | Webseminar
Di-Day-Reihe - Webseminare „Digitale Soforthilfe“

Slack - where work happens | Webseminar-Reihe "Di-Day - Digitale Soforthilfe"

Ziel unserer Webinar-Reihe "Di-Day - Digitale Soforthilfe" ist, Ihnen die Hemmungen vor digitalem Marketing bzw. Vertrieb zu nehmen und Ihnen möglichst praxisnahe und schnell umsetzbare Tipps zu geben, wie Sie Ihr Unternehmen besser positionieren und über digitale Wege Umsatz generieren können.

Natürlich werden diese Maßnahmen nicht nur durch die Krisenzeit helfen, sondern auch danach einen großen Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten.

Das Thema am 10.11.2020:
Slack - where work happens
Referent: Methodios Chousmekiaris von Slack, München

Slack ist eine vollwertige Collaboration-Plattform, die interne und insbesondere auch externe Zusammenarbeit verbessert. Kunden bezeichnen Slack häufig als digitales Büro, welches natürlich in Zeiten von mehr Home-Office weiter an Bedeutung gewinnt. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß das Anwender-Unternehmen ist oder welcher Branche es angehört - Slack verhilft durch seinen extrem offenen Plattform-Ansatz dem Freelancer bis zum DAX-Konzern alle notwendigen Mehrwerte zu realisieren!

Anmeldung bei: monika.studinger@wsw.eu

Fr 20.11.2020 | 17:00 Uhr - 19:30 Uhr | IHK Schopfheim | unter Vorbehalt
IHK Hochrhein-Bodensee

Infoveranstaltung zum Thema Change Management

Die Digitalisierung stellt eine der größten Herausforderungen und zugleich Chancen für kleine und mittelständische Unternehmen dar. Dabei wird aber oftmals übersehen, dass neue Technologien nur wenig hilfreich sind, wenn sie von Mitarbeitern und Kunden nicht angewendet werden können oder auf Ablehnung stoßen. Daher werden wichtige Digitalisierungs-Maßnahmen häufig lieber nochmals zurückgestellt, sie verlaufen im Sande oder scheitern letztlich gänzlich.

Das Change Management bietet dabei einen strukturierten Ansatz für eine professionelle Herangehensweise und eine ganzheitliche Einbindung aller betroffenen Personen. In unserem Workshop wollen wir Ihnen zeigen, dass Change Management nicht nur ein Trend, sondern eine notwendige Voraussetzung für erfolgreiche digitale Veränderungsvorhaben ist.

In dieser Kooperationsveranstaltung der IHK Hochrhein-Bodensee, des Kompetenzzentrums Smart Services und der Unternehmensberatung bamero AG haben Sie die Möglichkeit, einen Blick in die Welt des Change Managements zu werfen. Die Referentinnen Melanie Tabbi (bamero AG) und Valerie Bass (Kompetenzzentrum Smart Services) werden Ihnen dabei sowohl wichtige Grundlagen als auch hilfreiche, praxisbezogene Tipps für die Umsetzung von Digitalisierungs-Projekten vermitteln. Der letzte Teil des Workshops ist interaktiv gestaltet, um erlernte Methoden direkt anwenden zu können sowie um Raum für Austausch und Networking zu schaffen.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Programm und Anmeldung

Intermediäre

Ein Netzwerk für Intermediäre (Vermittler zwischen den Innovationsakteuren) wurde im März 2019 gegründet. Diese Intermediäre bringen ihr Wissen im Bereich Innovation ein. Gemeinsam werden mögliche Bedarfe und Projekte aufgegriffen. Das Netzwerk besteht aus Vertretern von Institutionen und Organisationen der Landkreise Lörrach und Waldshut und wird laufend um neue Intermediäre erweitert.

Weitere Übersichtskarten

Hochschul- und Forschungseinrichtungen

Hochschul- und Forschungseinrichtungen am Oberrhein

In Zusammenarbeit mit GeoRhena hat die Koordinationsstelle Säule Wissenschaft der Trinationalen Metropolregion Oberrhein (TMO) zwei digitale Karten veröffentlicht. Sie geben einen Überblick über Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie verschiedene wissenschaftliche Fachbereiche am Oberrhein. 

Über das InnovationsForum Südwest

InnovationsForum Südwest

Die Aufgabe des InnovationsForums Südwest

Das "InnovationsForum Südwest" ist das regionale Innovationsmanagement für unsere Wirtschaftsregion. In Zusammenarbeit mit den Landkreisen Lörrach und Waldshut und gemeinsam mit der regionalen Wirtschaft wird während der Projektlaufzeit von drei Jahren (2019-2021) ein innovationsfreundliches Umfeld entwickelt.

Zentrales Ziel ist es, Angebote und Strukturen des bestehenden regionalen Innovationssystems transparenter zu machen (für die Akteure selbst und für die Unternehmen) sowie die Akteure untereinander besser zu vernetzen, Kompetenzen zu bündeln und gemeinsam die Schlagkraft zu erhöhen. Durch die bessere Vernetzung profitieren vorrangig die kleinen und mittleren Unternehmen, wie sie für die regionale Wirtschaftsstruktur typisch sind. Die Branchenstruktur zeichnet sich trotz gewisser Schwerpunkte (Chemie und Pharma, Metall, Kunststoffe, Mess- und Regeltechnik,…) vor allem durch ihre Vielfalt aus. Im Zuge der Projektarbeit und der zu erarbeitenden Innovationsstrategie wird ermittelt, wo die für ein Innovationsmanagement besonders interessanten (Schlüssel-) Branchen liegen.

Ansprechpartner Innovationsforum Südwest

Ihre Ansprechpartnerin

Seit dem 01.01.2019 gibt es eine Stelle „Projektleitung Innovationsmanagement“, besetzt mit Monika Studinger. Diese Stelle beinhaltet die Übernahme der Funktion einer „Spinne im Netz“ im Sinne der Prognos-Studie: Bündelung der Kompetenzen der regionalen Innovations-Intermediäre zu einem leistungsstarken Netzwerk.

Monika Studinger steht Ihnen für alle Fragen zum InnovationsForum Südwest gerne zur Verfügung. Ihre Kontaktdaten finden Sie unter Team.

Netzwerk Intermediäre

Aufbau des Netzwerks "Intermediäre"

Ein Netzwerk für Intermediäre (Vermittler zwischen den Innovationsakteuren) wurde im März 2019 gegründet. Diese Intermediäre bringen ihr Wissen im Bereich Innovation ein. Gemeinsam werden mögliche Bedarfe und Projekte aufgegriffen. Das Netzwerk besteht aus Vertretern von Institutionen und Organisationen der Landkreise Lörrach und Waldshut. Das Netzwerk wird laufend um neue Intermediäre erweitert.

Firmen innovativ

Netzwerke für innovative Unternehmen

In diesen beiden Netzwerken (Landkreis Lörrach und Landkreis Waldshut) treffen sich die Geschäftsführer und Entscheider der Unternehmen. Wir fördern den Austausch, schaffen Synergien und arbeiten Themenwünsche aus den Gruppen heraus auf. Design thinking, Wissenstransfer über Generationen, Fördermöglichkeiten und viele weitere Themen werden aufgegriffen. Es gibt zum jeweiligen Thema einen kurzen Input durch Referenten, danach wird gemeinsam diskutiert. Kooperationsmöglichkeiten und Partnerschaften entstehen. Mitglieder sind sowohl Start ups wie auch etablierte KMU`s, die in diesem Format voneinander profitieren können. Die Netzwerke treffen sich in regelmäßigen Abständen, alle Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Falls Sie sich aktiv in einem der Netzwerke einbringen möchten, so nehmen Sie bitte mit Monika Studinger Kontakt auf.

 

#zukunftsmacher

#zukunftsmacher

Ziel der Eventreihe #zukunftsmacher ist die Schaffung einer regionalen Innovationskultur und der kreative Austausch unter den Teilnehmern. Mit wechselnden Themen, spannenden Referenten und viel Zeit zum Netzwerken lädt das „InnovationsForum Südwest“ künftig einmal jährlich alle „Zukunftsmacher“ aus der Region ein.

Innovationsstrategie

Innovationsstrategie

Vorrangiges Ziel bei der Erstellung der regionalen Innovationsstrategie für die Landkreise Lörrach und Waldshut ist es, einen konstruktiven Rahmen zu schaffen, in dem Ziele und konkrete Maßnahmen, aber auch eine gemeinsame Vision zum zukünftigen Zustand der Region formuliert werden. Innerhalb dieses Rahmens soll ein partnerschaftliches Miteinander zwischen Verwaltung und Wirtschaft mit weiteren relevanten Akteuren ermöglicht werden, um erfolgreich Maßnahmen zur Schaffung einer innovativen Wirtschaftsregion auf den Weg zu bringen.

Innovationen, egal ob technologische, gesellschaftliche, prozessuale oder geschäftsmodell-spezifische Innovationen, entstehen heute auf andere Weise als noch vor einigen Jahren. Während der Bereich Forschung und Entwicklung früher die Quelle von Innovationen war, wird er heute zum „Enabler“ – aber auch nur noch dort, wo Forschung und Entwicklung überhaupt gebraucht werden. Denn immer mehr Innovationen entstehen ohne signifikante Einbindung der Forschung.

Im Zuge dessen gilt es nun, die Veränderungsprozesse für die Region zu erkennen, sie auf den existierenden Potenzialen auszurichten und ausgehend davon neue Handlungsoptionen trend- und bedarfsgerecht zu implementieren.

Begleitet werden wir in diesem Prozess von VDI/VDE-IT. Diese Organisation beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Entwicklung von Innovationsstrategien, sowohl auf Unternehmensebene, aber auch aus regionaler und nationaler Ebene.

Gefördert durch